Österreichische Meisterschaft Senioren 2015


Österreichische Meisterschaft Senioren 2015Am 21./22. November 2015 fand in Reutte/Tirol die Österreichische Meisterschaft Senioren statt, die vom SV Reutte perfekt organisiert war.
Über 80 Teilnehmer/innen waren angereist, um sich in 22 Bewerben zu messen. Wolfgang und Claudia, die erstmalig an den österreichweiten Meisterschaften teilnahmen, hatten es in ihrer Altersklasse sehr schwer, da diese Bewerbe durch Peter und Armin Kreulitsch  (ASKÖ Kelag Kärnten) und die Schwestern Sabine Aberer und Sigrun Fenkart-Ploner (Badminton-Sportverein Hohenems) dominiert wurden, die in früheren Jahren auch international gespielt haben, unter anderem auch MD mit unserem ehemaligen Vereinsmitglied Heinz Fischer. Im MD O40 konnten zwar gute Punkte gespielt werden, aber letztendlich war der Niveauunterschied doch zu groß und somit konnte nur der 3.Platz erreicht werden. Im DD O35 wurde Claudia mit Ursula Edelmüller (BSC 70 Linz) zusammengelost, auch hier waren die beiden gegen die Schwestern chancenlos, in der 2.Partie gegen Susanne Svoboda/Britta Rudolf kamen sie mehr ins Spiel, mussten sich allerdings auch hier geschlagen geben und erreichten den 3.Endplatz. Im HE O40 hatte Wolfgang in der ersten Runde einen machbaren Gegner und kam somit ins Viertelfinale, da in diesem Bewerb ein KO Raster gespielt wurde. Dort traf er auf Peter Kreulitsch, Wolfgang konnte zwar ein gutes Spiel abliefern, der Sieg ging jedoch verdient an Peter, der letztendlich auch den Bewerb gewinnen konnte. Im HD O40 wurde Wolfgang der Hohenemser Harald Reis  zugelost und von Beginn an funktionierte das Zusammenspiel ohne viele Worte am Platz. In diesem Bewerb gab es eine fünfer Gruppe. Gegen die Kreulitsch Brüder war leider nicht viel zu holen und das Spiel wurde verloren. In der Partie gegen Hechenberger/El-Dabbagh, die auch schon in Schweden bei der WM Senioren dabei waren, kamen die beiden besser ins Spiel, hofften auf einen 3.Satz, den sie dann aber leider doch nicht geschafft haben. Am Sonntag gab es dann noch 2 Partien, die beide gewonnen werden konnten und das Endergebnis war eine Bronzemedaille. Gesamt gesehen war es allerdings interessant wieder einmal gegen uns spielerisch unbekannt Gegner anzutreten und nicht immer nur gegen die üblichen „Verdächtigen“ zu spielen.
Es war eine gute Gelegenheit Spieler/innen anderer Vereine zu treffen und auch für ein Wiedersehen mit Kollegen/innen aus den Bundesländern, die Wolfgang und Claudia in Schweden bei der WM kennengelernt haben.
Die Siegerehrung dauerte aufgrund der vielen Bewerbe fast eine Stunde und die Medaillen sorgten bei Wolfgang und Claudia für Erstaunen, da es sich dabei nicht um die uns bekannten dünnen, leichten Medaillen gehandelt hat, sondern massive Medaillen mit dem Bundesadler und Gravur, an so etwas könnte man sich gewöhnen. Mit insgesamt 4 Bronzemedaillen konnte dann die Heimreise aus einem tiefverschneiten Reutte Winterwonderland angetreten werden.
 
Bericht: Claudia Fischer
VqwVnmVTfpBXT9iE8t5eHxGF5EIjtAIYLufS0rnnGHI,Cz8_HdfzPAgGUDgaQ7WvFv2w6Iv7E_z6g-x1fsNJ9e4 8HFUXdMWysLRXtIxWN7BtCzb9UDG0Fwlre0IOcAqolo,DSrJLEfLX2kujgql1UKHSl2wPWjPU314T4edhC5mW2o WReh3gjOvXa2HSCN4v8iqOegzHiM-uCqgyk6bNaUfug,vqhEFcGRFHirxtHtSrZQrGGxhPq9I9xDdbVx11rwXhY sjxyQlMhRNxWFQ_8mC374C2gcSuGAKP1HG-hc5P2Bvg,WOcQlMcc-dYQvHjmNABEHLjCuCmKlF2dkS4VZpoFsj4 NV7A9PXuQa1Ur_iu2QnG-58I1zBqGOUcGHrj_1Yirdg,EHts44kuH1DwQBkeUPXoq169xRaaUlMfL-uFRXJX8u8 LwlUXGwsdDHmFszVkm2wy_Jml_EelmtXtfuyQl22ruA,DKAfyzQO-wJH9aOFHKgeHtAbn2Oli8vXggWtop3PeVE Ixje_yhiwLADMbR4KKIk6l4sJ42Y1jmhwt1pXDtiy-E,k8AGLvZ6UdIUTpy7kBbkoY-m00tMc3IQifCJ9wVR92c

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.