Europameisterschaft der Senioren in Slowenien


em_1125234 Im September fand in Podcetrtek die Europameisterschaft der Senioren statt. 1014 TeilnehmerInnen aus 36 Nationen haben innerhalb von 7 Tagen 1373 Spiele bestritten. Die Nähe des Austragungsorts und die in den letzen Jahren schon steigende Anzahl der österreichischen SpielerInnen bei Europa-und Weltmeisterschaften haben doch einige neue SpielerInnen dazu bewogen erstmalig an einem internationalen Groβereignis teilzunehmen und so war Österreich mit einem Rekordteilnehmerfeld von 53 SpielernInnen vertreten.

BC Donaustadt hatte drei Teilnehmer genannt, Wolfgang Kammel, Michael Kmetec und Claudia Fischer. Für Michi war es der erste internationale Einsatz, die Nervosität hielt sich in Grenzen und so konnte er in seinem Einzel in der Klasse 45+ immerhin 10 und 11 Punkte gegen den Franzosen Macalou erkämpfen, im Herrendoppel mit seinem Partner Norbert Schneider hatten die beiden ein Freilos in der ersten Runde, mussten sich dann aber in ihrem Spiel den Schweizern geschlagen geben. Wolfgang hatte im Einzel 40+ auch ein Freilos in der ersten Runde und bekam es dann auch mit einem Franzosen zu tun, hatte allerdings trotz gutem Spiel und langen Ballwechseln kaum Chancen auf den letztendlichen Punktgewinn. Im Herrendoppel mit seinem Partner Nicolas Genin von URW haben sie eine deutsche Paarung zugelost bekommen, die doch ein wesentlich stärkeres Spielniveau hatten und so gab es leider auch hier nichts zu holen. Auch im Mixed mit mir war es sehr schwierig, die schwedischen Gegner waren einfach eine andere Liga. Ich trat noch im Damendoppel 45+ mit der zugelosten Partnerin Heli Sandelin aus Finnland an, die wie ich eigentlich eine Mixed Spielerin ist, wo es gegen die eingespielte Paarung aus Schweden schwierig wurde. Leider konnte diesmal von den BC Donaustädtern kein Spiel gewonnen werden, man muss jedoch anerkennen, dass die Gegner diesmal um Klassen besser waren und alle verdient gewonnen haben.

Österreich konnte drei Medaillen holen, einmal Gold durch den Kärntner Peter Moritz im Einzel 50+ und zweimal Silber durch Tariq Farooq aus Linz im Herreneinzel 60+ und Herrendoppel 60+.

Trotz der Niederlagen haben wir ein paar schöne Tage verbracht, spannende Spiele angeschaut und die Gelegenheit genützt uns sowohl mit anderen österreichischen SpielernInnen zu treffen, die man sonst nur ein paar Mal im Jahr bei den Turnieren sieht, als auch SpielerInnen anderer Nationen, die wir bei Auslandsturnieren kennengelernt haben, wiederzusehen.

Slowenien hat sich als gutes Gastgeberland präsentiert und konnte eine gelungene Veranstaltung durchführen, musste jedoch negantive Kritik einstecken, da es leider kaum Platz für SpielerInnen und Zuschauer in der Halle gab, da sonst keine 9 Courts in die Halle gepasst hätten.

Das nächste internationale Groβereignis der Senioren ist die Weltmeisterschaft 2017 in Indien.

 

Bericht: Claudia Fischer

 

em_mixed125232 em_md1125233 em_2125235

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.